Warmwasserspeicher Einzelgeräte

Warmwasserspeicher - jederzeit genügend warmes Wasser Wussten Sie, dass jeder Bundesbürger täglich etwa 30 bis 40 Liter warmes Wasser verbraucht? Vor allem natürlich zum Baden, Duschen und... mehr erfahren »

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis

Warmwasserspeicher - jederzeit genügend warmes Wasser

Wussten Sie, dass jeder Bundesbürger täglich etwa 30 bis 40 Liter warmes Wasser verbraucht? Vor allem natürlich zum Baden, Duschen und Waschen. Inzwischen ist das Angebot an Geräten für die Warmwasserbereitung und Speicherung von warmem Wasser recht vielfältig. Nachfolgend erhalten Sie interessante Informationen zu diesem Thema und zu entsprechenden Angeboten in unserem Emax Haustechnik Onlineshop.

Was genau ist ein Warmwasserspeicher, welche Unterschiede gibt es?

Die Bezeichnung für Brauch- bzw. Trinkwasser mit Temperaturen zwischen 30 und 60 Grad ist Warmwasser. Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher sind Geräte, die sich Warmwasserbereiter nennen. Ein Durchlauferhitzer, mit Strom oder Gas betrieben, erzeugt Warmwasser bei Bedarf. Es dauert eine Zeit, bis Warmwasser zur Verfügung steht, mehrere Zapfstellen sind kaum möglich. Durchlauferhitzer sind keine Wasserspeicher. Ihr Einsatz ist nur bei geringem Warmwasserbedarf interessant.

Der Warmwasserspeicher dagegen bietet bedeutend mehr Komfort für das gesamte Warmwasser System. Er liefert jederzeit Warmwasser mit der gewünschten Temperatur (60 Grad). Warmwasserspeicher können Teil von offenen oder geschlossenen Systemen sein. Offener Betrieb des Warmwasserspeichers ist unabhängig vom Druck der Kaltwasser Anlage, kann aber nur eine Zapfstelle beliefern. Warmwasserspeicher mit einem geschlossenen Betrieb arbeiten mit konstantem Leitungsdruck (10 bar). Sie kosten etwas mehr, können allerdings auch mehrere Warmwasser Abnahmestellen versorgen. Warmwasserspeicher sind als Wandgeräte oder Standgeräte im Handel. Sie sind in diversen Ausführungen (meist Zylinderform), Farben (z. B. Silber, Weiß) und Größen (etwa 50 bis 1000 l) im Handel erhältlich.

Details zu indirekt betriebenen Warmwasserspeichern

Eine weitere Unterscheidung ist die Art der jeweiligen Wassererwärmung, direkt oder indirekt. Die direkt erwärmten Warmwasserspeicher sind, dank neuester Brennwerttechnik, kaum noch aktuell. Ein indirekt erwärmter Warmwasserspeicher bevorratet dagegen das von der Heizungsanlage schon aufbereitete heiße Heizwasser. Es läuft ein Wärmetausch zwischen Heizwasser und Brauchwasser. Eine Pumpe befördert das Heizwasser in den Warmwasserspeicher. Dort strömt es durch ein Rohr aus Edelstahl oder Kupfer und gibt Wärme an das Trinkwasser im Speicher ab. Dieses flache oder spiralförmige Rohr heißt auch Wärmetauscher. Die Temperatur des Heizwassers muss immer höher sein als die des Warmwassers. Nach dem physikalischen Gesetz, dass Wärme vom wärmeren zum kälteren Stoff (Gas, Luft, Wasser) fließt!

Ein Doppelmantel-Warmwasserspeicher ist eine weitere Variante dieser Speicher. Er arbeitet mit einem inneren und einem äußeren (heißes Heizwasser) Speicher. Die Wand des inneren Speichers (Trinkwasser) fungiert dabei als Wärmetauscher. Doppelmantel-Warmwasserspeicher sind zwar günstiger, aber weniger effizient.

Warmwasser - Speichersysteme, Besonderheiten und Materialien

Den Vorschriften von DIN EN 12897 entsprechend, werden Warmwasserspeicher aus Edelstahl bzw. emailliertem Stahl gefertigt. Edelstahl ist korrosionsbeständiger und langlebiger. Emaillierte Speicher brauchen eine zusätzliche Schutzanode (Fremdstrom) oder eine Opferanode, auch Magnesiumanode genannt. Diese bedarf allerdings einer regelmäßigen Überprüfung und muss gelegentlich ausgetauscht werden. Manche Edelstahlspeicher sind mit einer Magnesiumsonde ausgerüstet, um besten Korrosionsschutz zu gewähren. Hartschaumummantelung, die meist aus Polyurethan besteht, sorgt für besten Wärmeschutz. Als Wärmerzeuger sind z. B. Öl-Heizkessel, Gas-Brennwertsystem oder Wärmepumpe möglich. Kombinationen verschiedener Systeme, z. B. auch mit Solaranlagen, mit Pufferspeichern bzw. Schichtpufferspeichern, optimieren die Warmwasserversorgung und machen Sie effizienter. Bei uns finden Sie z. B. auch diverse Solarspeicher als Kombisysteme für Heizung und Warmwasser.

Die Wartung der Warmwasserspeicher betrifft unter anderem das Entkalken, was je nach Größe, etwa 50 bis 150 Euro kosten kann. Lassen Sie das Gerät spülen, können 50 bis 100 Euro dazu kommen. Das Überprüfen einer Magnesiumsonde kostet etwa so viel wie die neue Sonde (ca. 10 bis 20 Euro)

Bekannte Hersteller garantieren moderne Geräte höchster Qualität

In unserem Sortiment für einzelne Warmwasserspeicher und Speichersysteme finden Sie Geräte und Zubehör bekannter Unternehmen. Buderus, gegründet 1731, gehört heute als Buderus Heiztechnik zur Bosch Thermotechnik GmbH in Wetzlar. Die Marke gehört zu den führenden im Bereich Heiz- und Klimatechnik. ist auch international erfolgreich tätig.

Die Rotex Heating Systems GmbH in 74363 Güglingen gehört zum weltweit führenden DAIKIN Konzern (Anlagen für Heizung, Lüftung, Klima). Modernste Solartechnik zur Speicherung von Warmwasser erhalten Sie in unserem Onlineshop.

Die Wolf Klima-und Heiztechnik GmbH, Mainburg, gegründet 1963, ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Heizungs- und Klima Systeme. Modernste, innovative Technik und große Vielfalt im Angebot sind Erfolgsgaranten der Wolf GmbH.

Der Emax Haustechnik Onlineshop immer auf höchstem Niveau

Ob eine Heizung Warmwasserspeicher bedient oder Wasserspeicher und Heizung voneinander unabhängig sind, alles ist möglich. Zu unserem Service gehört fachliche Beratung, die wir Ihnen gerne anbieten. Von Montag bis Freitag, jeweils von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr sind wir unter +49 7476 8984900 erreichbar. Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen zum Thema Wärmespeicher und Wärmespeicher Systeme. Nach Ihrer Bestellung liefern wir in Deutschland meist in 1 bis 2 Tagen, ab 90 Euro Bestellwert sogar kostenfrei. Wenn Sie angemeldeter Kunde sind, können Sie von unseren Staffelpreisen profitieren. Das sind 2 % weniger ab 400 Euro, 3 % ab 1.000 Euro und 5 % ab 2.000 Euro.

Zuletzt angesehen
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren