Abflussrohre und Zubehör

Abflussrohre und Zubehör

Untitled 1

Abflussrohre - wir informieren Sie über die verschiedenen Abwasserrohrarten

Wir möchten Sie in diesem Artikel näher an die Welt der Abwasserrohre heranführen, um Ihnen einen kurzen Abriss über dieses Themengebiet zu geben. Wir bieten in unserem Shop Abwasserrohre für jeden Bedarf, egal ob fürs Einmalienhaus oder für ein Hotel - bei uns finden Sie die passende Abwasserleitung. Wir führen folgende Systeme in unserem Sortiment:

1. HT Rohr

2. schallgedämmtes Abwasserrohr

3. KG Rohr und KG 2000

Häufig werden wir gefragt, worin die Unterschiede in den jeweiligen Rohrarten liegen.

Gemeinsam haben die Rohrarten, dass Sie durch die Steckmuffentechnik einfach, schnell und kostengünstig verarbeitet werden können. Die Rohr- oder Formteile werden hier einfach ineinandergesteckt und durch einen O-Ring abgedichtet. Das Fügen wird durch die Verwendung von dem passenden Gleitmittels "Flutschi" erleichtert. Weiterhin gibt es jeweils ein großes Sortiment an Formteilen wie Bögen, T-Stücke oder Abzweige, Reinigungsrohre oder Putzstücke uvm.

Grundsätzlich dienen alle Abflussrohrarten zur Entsorgung des Gebäude- Schmutzwassers- jedoch wird hier zwischen Innen- und Außenbereich, sowie Ein- und Mehrfamilienhaus unterschieden. Noch vor einigen Jahren wurden Rohre aus den Materialien Stahlblech oder Steinzeug, sowie Blei uns Guss eingesetzt. Diese Werkstoffe wurden jedoch weitestgehend durch den Werkstoff Kunststoff abgelöst. Generell ist es jedoch kein Problem an solche Rohre anzubinden, denn die meisten Hersteller liefern die passenden Adapterstücke auf z.B. Guss Rohre. Selbstverständlich sind diese Übergangsstücke auch bei uns erhältlich. Im Folgenden werden die einzelnen Rohrarten kurz erläutert:

HT Rohre

HT steht für "high temperature" und ist, wie der Begriff schon vermuten lässt, für hohe Temperaturen geeignet- man nennt sie daher auch "Hochtemperaturrohre". Diese Rohre halten kurzfristig Temperaturen bis zu 95 °C stand. HT Abflussrohre werden weiterhin aus dem Werkstoff PP "Polypropylen" gefertigt, welcher sehr resistent gegen Chemiekalien, Säuren, Basen und Salze ist. Wegen der hohen chemischen Resistenz und der hohen Temperaturbeständigkeit wird diese Rohrart im Gebäudeinneren eingesetzt.

Velegt werden die Rohre nach den jeweiligen baurechtlichen Vorgaben. Beispielsweise müssen Abwasserrohre stets ein Gefälle zur Grundleitung aufweisen (zwischen 1 und 1,5%). Auch bei der Dimensionierung sind die genauen baurechtlichen Vorgaben einzuhalten

  • Toiletten mindestens DN 90 (die entsprechende Norm hierzu lautet DIN EN 12056-2 und DIN 1986-100)
  • für Dusche und Wanne, sowie Waschbecken und Spülanschlüsse reicht DN 50
  • für Urinale und Bidets ist die Nennweite DN 40 ausreichend

schallgedämmtes Abwasserrohr

das schallgedämmte Abwasserrohr besitzt alle Vorzüge des HT Rohrs und hat darüber hinaus noch spezielle schalldämmende Eigenschaften, womit Fließ-, Knack oder Armaturgeräusche deutlich reduziert werden. Diese Rohre werden entweder von anspuchsvollen Häuslebauern gekauft oder sind baurechtliche Pflicht in Mehrfamilienhäusern, Krankenhäusern, Hotels oder Industriebauten.

Das von uns angebotene Rohr ist außerdem für die Verwendung als Zentralstaubsaugeranlage geprüft und kann bis zu einer Unterdruckbelastung von 0,5 bar eingesetzt werden.

zusammenfassend lässt sich sagen, dass HT Rohre und schallgedämmte Abwasserrohre innerhalb von Gebäuden als Sammel- und Fallleitungen bis zur Bodenplatten zum Einsatz kommen.

Damit die jeweiligen Rohre auf der Baustelle einfach unterschieden werden können sind Sie farblich klar voneinander abgegrenzt. So sind HT Rohre grau, schallgedämmte Rohre meist weiß oder hellgrau und KG Rohre grün oder orangebraun.

Hier nun noch einige abschließende TIPPS zur Verarbeitung der Rohre

1. Verwenden Sie das passende Gleitmittel- die Montage wird dadurch erleichtert und die Gefahr wird deutlich reduziert, dass sich der O-Ring verschiebt.

2. Stecken Sie die Teile bis zum Anschlag ineinander und ziehen Sie diese dann wieder 1 bis 1,5 cm auseinander (je nach Länge des Rohres und der Temperatur des Abwassers). Der entstandene Spalt fängt die thermische Ausdehnung bei heißen Abwässern ab. Hier ein Beispiel:

Dir Formel zur Berechnung der temperaturabhägigen Längenausdehnung lautet: ΔLT = α · L · Δ

  • Alpha ist der Ausdehnungskoeffizient des Materials [Angabe in mm/K*m]
  • L ist die Länge des Rohrs in [m]
  • Delta T ist die Temperaturdifferenz des HT Rohrs also maximale Temperatur minus minimale Temperatur des HT Rohrs [Angabe in Kelvin kann jedoch auch in °C gerechnet werden da Differenz]

Verwenden wir ein Rohr Stück mit 1000mm Länge. Der Ausdehnungskoeffizient des HT Rohrs liegt bei 0,18 so berechnet sich die thermische Längenausdehnung wie folgt:

 0,18 mm/(K*m) * 1 m * (363 K - 273 K) = 16,2mm = 1,62 cm

Interpretation der Rechnung: Ein HT Rohrstück mit einer Länge von 1m kann sich also bei einer Temperaturdifferenz von 90 °C oder 90 Kelvin also um 1,62 cm ausdehnen. Natürlich ist diese Temperaturdifferenz sehr extrem, zumal das Rohr nicht auf 0 °C herunterkühlt, aber theoretisch denkbar. Verwenden wir ein 2m Rohrstück so sind es sogar 3,24 cm.

Bitte beachten Sie das stets bei Ihrer Installation. Tendenziell lässt sich daraus schlussfolgern, dass Sie an Orten, wo das Rohr mit heißem Wasser in Kontakt kommt eher kürzere Stück verwendet werden sollten.

Toilettenspülung zieht Siphon leer

3. Kennen Sie das? Sie betätigen die Toilettenspülung und das Abwasser zieht die Siphons leer? Um diese Erscheinung zu erklären, müssen Sie wissen, dass abfallendes Wasser in den Fallleitungen die ca. 10-fache Luftmenge des Wasservolumens mitreißt. Wurden die Rohrleitungen nun noch ungünstig verlegt und das Abwasser füllt die Fallleitung im gesamten Querschnitt aus, dann kann keine Luft von unten nachströmen um den Druck auszugleichen. In diesem Fall ist es sogar möglich, dass das Abwasser die 30-40-fache Menge an Luft mit nach unten reißt. In diesem Fall hilft oftmals selbst keine Belüftung mehr. Oberhalb des abfallenden Wassers ensteht ein massiver Unterdruck, der nicht ausgeglichen werden kann. Der Unterdruck ist so groß, dass er alle in der Nähe befindlichen Siphons in den Sammelleitungen leer zieht, damit Luft nach strömen kann, um den Druck auszugleichen. Dasselbe Problem tritt auf, wenn Fallleitungen stakr umgeklenkt werden.

Das Problem des Unterdrucks wird durch die korrekte Konstruktion der Leitungen verhindert. Achten Sie also darauf, dass:

1. Fallleitungen möglich senkrecht verlegt werden

2. Integration von Be- und Entlüftungsleitungen

3. Fallleitung mit selbem Querschnitt verwenden

4.Fallleitung möglichst nicht umlenken

5. Sammelleitung möglichst mit wenig Gefälle zur Fallleitung einfließen lassen. Es ist also besser einen Abzweig 87° zwischen Fallleitung und Sammelleitung zu verwenden als einen Abzweig mit 15°. Somit läuft das Abwasser direkt die Rohrwand hinunter und ein Großteil des Querschnitts bleibt frei für aufströmende Luft, die den Unterdruck ausgleicht.

Schmutzwasser von HT und schallgedämmtem Rohr fließt durch die Fallleitung in die Grundleitung. Für die Grundleitung kommen KG Rohre zum Einsatz, die nachfolgend beschrieben werden.

KG Rohr - die Abwasserleitung für den Außenbereich

wie bereits erwähnt gibt es zwei bedeutende Arten des KG (Kanalgrundrohrs)

1. PVC (orangebraun)

2. KG 2000 (grün)

Das erste wird aus dem Kunststoff Polyvinylchlorid gefertigt und ist hart, zäh, thermoplastisch und weist eine hohe chemische Widerstandsfähigkeit auf. Es ist UV-Licht empfindlich und verliert seine mechanischen Eigenschaften ab einer Temperatur größer 65°C und gast aus - Aus diesem Grund ist das PVC KG Rohr ausschließlich für den Außenbereich verwendbar und wird meist unter der Erde verlegt. Dieses seit vielen jahrzehnten bewährte Standardrohr weist eine Ringsteifigkeit von SN 4 auf.

Kommen wir zum KG 2000 Rohr. Dieses Rohr ist grün und teurer in der Anschaffung als das KG PVC Rohr. Es wird aus PP (Polypropylen) gefertigt und hat viele positive Eigenschaften wie z.B.

  • umweltfreundlich, da Recylebar
  • Hitze und UV-beständig
  • hohe Ringsteifigkeit (SN 10)
  • hohe chemische Beständigkeit
  • hohe Beständigkeit gegen Laugen und Säuren
  • uvm.

 

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr und nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Es müssen stets alle b

 

Weitere Kategorien

KG-Rohr

KG-Rohr

KG-Rohr aus PVC Das Kanalgrundrohrsystem Die Kanalgrundrohre... [mehr]